„Meine Krankheit verstehen mit Walking-in-your-shoes“

Viele Menschen mit einer körperlichen, seelischen, oder psychosomatischen Erkrankung fragen sich: „Warum habe ich diese Krankheit bekommen?“, „Was steckt hinter meinem Symptom?“ oder: „Was brauche ich, um wieder gesund zu werden?“. Deshalb starte ich dieses Jahr mit einem speziellen Kursangebot: „Meine Krankheit verstehen mit Walking-In-Your-Shoes“. Der nächste Termin findet am 25. April von 15-18.30 statt, und zwar im Bartholomäushaus in Zornheim.

Krankheiten und Symptome können beispielsweise sein: Kopfschmerzen, Autoimmunerkrankungen, Fibromyalgie, Kloß im Hals, ständig erkältet sein, Rückenschmerzen, Angst aus heiterem Himmel, Lungenerkrankungen (Husten, Atemnot), unklares Zittern, aber auch: seelische Erkrankungen wie Depression und Angststörungen.

Um herauszufinden, inwieweit das „gute Gefühl“ und der persönliche Gewinn, den so viele mit WIYS erfahren, objektivierbar sind und die Methode des Walking nachhaltige Wirkungen zeigt, suche ich in diesem Jahr Teilnehmer*innen, die bereit sind, begleitend zu dem Kurs einen „Vorher-Nachher-Nachher-Fragebogen“ auszufüllen: Zu Beginn und am Schluss des Kursnachmittags erhalten Sie einen Fragebogen, und dann noch einmal 10 Tage nach dem Kurstermin.

Zur besonderen Beachtung: Die Kurse mit WIYS werden von den Krankenkassen nicht erstattet, weil es sich nicht um Therapie, sondern um eine Selbsterfahrungsmethode handelt.

Hier geht es zu den Terminen und der Anmeldung.

Comments


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Blog via E-Mail abonnieren

    Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.