Neues aus der Körperpsychotherapie

Am vergangenen Wochenende habe ich am 2. Kursblock einer zweijährigen körperpsychotherapeutischen Weiterbildung teilgenommen. Hier eine Übung, die dem Kennenlernen und achtsamen Spüren unseres Körpers dient. Sie können diese Übung ganz einfach selbst zuhause durchführen: Legen Sie eine lebendig-rhythmische Musik auf, die Sie mögen. Gut wäre ein länger dauerndes Musikstück, das zum Tanzen anregt. Nun bewegen Sie zur Musik nacheinander folgende 7 Körperteile: Kopf, Schultern, Ellenbogen (!), Hände, Hüften, die Knie und die Füße. Das heißt, Sie widmen sich für vielleicht je eine halbe Minute einem Körperteil, und dann kommt der nächste Teil dran. Machen Sie es ganz auf Ihre Weise, ob tanzend oder in ausprobierender Bewegung, es gibt kein „Muss“. Sie können mit der Zeit mehrere Körperregionen gleichzeitig bewegen, das ist auch erlaubt.

Viel Freude und achtsame Erfahrung damit wünscht Ihnen
Sabine Ott

 

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.