„Natürlich rede ich mit mir selbst. Es geht doch nichts über eine gute Beratung.“

Diesen Satz habe ich auf einer Postkarte gelesen (Rannenberg&friends, Alexander Holzach) und musste erst einmal darüber nachdenken. Das  Menschen mit sich selbst reden, ist bekannt.  In unserem Kopf laufen ständig innere Filme ab, sodass auch der Begriff „Kopfkino“ den meisten Menschen etwas sagt. Viele sind aber erst einmal sehr skeptisch, wenn ich empfehle, ihre inneren Dialoge genauer zu beobachten. Es lohnt sich jedenfalls: Wie wir denken, so fühlen wir (uns). Schlechte Gedanken führen zu schlechten Gefühlen, gute Gedanken zu Wohlgefühl und guter Stimmung. So einfach ist das…

Was sagen Sie sich eigentlich so den ganzen Tag?

Vielleicht so etwas wie:

  • Jetzt reiß dich zusammen.
  • Wie blöd bin ich doch.
  • Ich kriege es einfach nicht hin.
  • Immer muss ich zurückstecken.
  • Schon wieder schiefgegangen.
  • Ich will nicht mehr.

Hier ein paar alternative Vorschläge:

  • Ich krieg das hin!
  • Ich lass mich nicht unterkriegen!
  • Was kann ich aus dieser Situation lernen?
  • Wie gut, dass es freundliche Menschen gibt.
  • Es wird bald besser.
  • Es ist wichtig, dass ich jetzt diese Erfahrung mache!

Die Gedanken sind frei – Sie haben die Wahl.

Vielleicht fällt Ihnen ja jetzt nach diesen Ausführungen ein guter persönlicher Gedanke ein, den Sie sich sagen können:

………………………………………………………………………………….

Bis zum nächsten Blogbeitrag wünsche ich Ihnen viele sehr gute und freundliche und positive Gedanken,

Ihre Sabine Ott

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben